Pressemitteilung

Mutige europäische Neubekehrte in Band 2 von "Heilige" gewürdigt

Neuer Band zur Geschichte der Kirche jetzt erhältlich

Der 2. Band der Reihe Heilige: Die Geschichte der Kirche Jesu Christi in den Letzten Tagen kann nun in der App Archiv Kirchenliteratur unter der Rubrik "Geschichte der Kirche" kostenlos heruntergeladen werden. Die Reihe Heilige unterscheidet sich sehr von bisherigen offiziellen Veröffentlichungen zur Geschichte der Kirche. Für jeden Band wird zunächst sorgfältig in Originalquellen recherchiert, die dann von Historikern und Autoren unter Anwendung gängiger Erzähltechniken miteinander verwoben werden.

Von Band 1 wurden seit dem Erscheinen im Jahr 2018 eine halbe Million Exemplare der Druckversion verkauft, die Onlineversion wurde eine Million mal angeklickt. Im Erzählstil wird darin die Geschichte der Wiederherstellung der Kirche Jesu Christi geschildert. Sie beginnt im Jahr 1815 mit der Kindheit von Joseph Smith. Band 1 endet im Jahr 1846, als die ersten Mitglieder der Kirche gezwungen waren, ihre Gemeinschaft und ihren Tempel in Nauvoo zurückzulassen.

In Band 2, Keine unheilige Hand, 1846–1893, geht die Geschichte nahtlos weiter. Tausende Mitglieder folgten Brigham Young westwärts nach Utah. Unter ihnen waren auch Bekehrte aus europäischen Ländern.

© 2020 by Intellectual Reserve, Inc. All rights reserved.
  

Unter anderem wird dort die Geschichte von Anna Widtsoe erzählt, einer furchtlosen norwegischen Bekehrten, die sich 1881 in einem eiskalten Fjord taufen ließ. Sie und ihre beiden Söhne opferten ein bequemes Leben, um sich mit den Heiligen zu sammeln.

"Wenn wir nicht bereit sind, alles aufzugeben, selbst unser Leben, wenn es sein muss, sind wir keine Jünger", schrieb sie. Anna überquerte den Atlantik und machte sich in ihrer neuen Heimat einen Namen. Ihr Sohn John A. Widtsoe gehörte später dem Kollegium der Zwölf Apostel an.

Ein weiterer europäischer Bekehrter, der in Band 2 herausgestellt wird, ist Karl Mäser. Er ließ sich 1856 taufen und sprach ein eindrucksvolles Gebet, als er aus dem Wasser hervorkam.

"Vater, wenn das, was ich gerade getan habe, dein Wohlgefallen findet, gib mir ein Zeugnis, und was du auch von mir verlangen magst, werde ich tun – selbst, wenn ich für diese Sache mein Leben niederlegen muss", betete er. Auf dem Heimweg nach seiner Taufe konnte Karl (der nur Deutsch sprach) sich wundersamerweise mit dem Präsidenten der Mission Europa, Franklin D. Richards, unterhalten – der nur Englisch sprach. Karl bezeichnete dieses Erlebnis als Antwort auf sein Gebet. Jahre später gelang es ihm, nach Utah auszuwandern, wo er zum Aufbau des Vorläufers der Brigham-Young-Universität beitrug.

Band 2 enthält zahlreiche inspirierende Geschichten darüber, welche Opfer Bekehrte überall auf der Welt gebracht haben. Es wird auch auf bedeutende und bisweilen kontroverse Ereignisse eingegangen, darunter Prüfungen und Wunder auf dem Weg der Pioniere, die Besiedelung von Utah, komplizierte Beziehungen zur Regierung der Vereinigten Staaten und zu Indianerstämmen, die Ausübung der Mehrehe, die Offenbarung, dass diese nicht mehr praktiziert werden soll, und vieles mehr. Der Leser kann über die Anmerkungen auch Originalquellen nachlesen, die den Geschichten zugrundeliegen, und so fundierte Schlussfolgerungen aus diesen Ereignissen ziehen.

Die letzten Bände der Reihe Heilige werden in den nächsten Jahren veröffentlicht. Band 3 handelt vor allem vom weltweiten Wachstum der Kirche und endet mit der Weihung des Schweizer Tempels in Bern im Jahr 1955. In Band 4 geht es um die jüngere Vergangenheit, die ihre Herausforderungen durch die zunehmende Mitgliederzahl mit sich bringt und in der in aller Welt Tempel errichtet werden. Die Bücher sollen die Geschichte der Kirche wahrheitsgetreu zum Leben erwecken und die Mitglieder dazu inspirieren, das Vermächtnis des Glaubens fortzuführen.

Elder Quentin L. Cook vom Kollegium der Zwölf Apostel führt den Vorsitz über die Abteilung Geschichte der Kirche. Er war immer wieder zu Tränen gerührt, als er die ersten 100 Seiten des Buches las.

"Ich hoffe, dass das [Lesen der Reihe Heilige] letztlich große Dankbarkeit für unsere Vorfahren hervorruft, für die Opfer, die sie gebracht, und die Strapazen, die sie durchgemacht haben", betont er. Er wünscht sich außerdem, dass eine solche Dankbarkeit die Heiligen mit der Kraft ausstattet, "die Probleme zu überwinden, die uns heute begegnen".

Band 2 ist in folgenden Sprachen erhältlich: Cebuano, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch, Samoanisch, Spanisch, Tagalog und Tongaisch. Die Druckausgaben in diesen Sprachen werden in einigen Monaten unter store.churchofjesuschrist.org erhältlich sein.

Zusätzliche Quellen

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.