Mormon Newsroom
Pressemitteilung

Brief über die Auswirkung von COVID-19 auf größere Versammlungen der Kirche

Ab 16. März 2020 werden größere Versammlungen in den Gebieten Asien, Asien Nord, Europa, Europa Ost sowie in allen Gebieten innerhalb der Vereinigten Staaten und Kanadas verschoben.

Die Erste Präsidentschaft und das Kollegium der Zwölf Apostel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage haben am Mittwoch, den 11. März 2020, folgendes Schreiben an die Mitglieder der Kirche in aller Welt gesendet. Die führenden Brüder haben eine wichtige Änderung bekanntgegeben, was Einschränkungen bei anderen größeren Versammlungen von Mitgliedern betrifft. (Siehe auch die anderen zwei Briefe von der Ersten Präsidentschaft vom Mittwoch, in denen wichtige Aktualisierungen zur Durchführung der Generalkonferenz im April 2020 sowie den Aufenthalt in der Missionarsschule in Provo in Utah und in Preston in England angesprochen werden.)

Liebe Brüder und Schwestern,

zusätzlich zur Bekanntgabe der Änderung, was den Besuch der Frühjahrs-Generalkonferenz 2020 angeht, geben wir die folgenden Hinweise zu größeren Versammlungen von Mitgliedern der Kirche.

Nachdem wir den Rat von Regierungs- und Kirchenvertretern sowie medizinischen Fachleuten aus aller Welt in Betracht gezogen haben und gebeterfüllt eigene Überlegungen angestellt haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, alle Pfahlkonferenzen und Führerschaftsversammlungen sowie weitere größere Versammlungen in den Gebieten der Kirche, wo die Krankheit COVID-19 ein Problem darstellt, auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. Dazu gehören die Gebiete

  • Asien
  • Asien Nord
  • Europa
  • Europa Ost
  • alle Gebiete innerhalb der Vereinigten Staaten und Kanadas

Diese einstweiligen Änderungen treten am 16. März 2020 in Kraft. Größere Versammlungen in anderen Teilen der Welt können wie gewohnt durchgeführt werden, es sei denn, die zuständige Gebietspräsidentschaft, die sich mit ihren Führern berät, entscheidet sich für eine andere Vorgehensweise.

Was die wöchentlichen Gottesdienste, Aktivitäten und andere Versammlungen anbelangt, sollen die Mitglieder den Anweisungen der örtlichen Führer folgen, die ihrerseits wie üblich Weisung erhalten.

Im Rahmen der weiteren Entwicklungen werden wir zusätzliche Hinweise in dieser Angelegenheit geben.

Mit freundlichen Grüßen

Die Erste Präsidentschaft und das Kollegium der Zwölf Apostel

 

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.